R E I M Y O ★ R P G
Das R² ist kein gewöhnliches Rollenspiel - denn es handelt von keiner gewöhnlichen Schule. Freund- & Feindschaften, Clubs und Teams; die Ensho no Kō-Oberschule bietet jedem die Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen. Schlüpfe in die Schuhe eines fleißigen Schülers, werde ein ungemein beliebter Lehrer - oder trau dich in die Welt von Mazubara-shi! Denn auch die Stadt birgt faszinierende Sehenswürdigkeiten. Neugierig geworden? Auf der Suche nach „mehr“? Schließe dich an und werde Teil einer Geschichte voller Gefühl und Harmonie. Anmelden!
C L U B S ' N ' S T U F F
Im Reimyo liegt der Fokus vor allem auf den Clubs. Es gibt unzählige verschiedene Möglichkeiten, an Aktivitäten teilzunehmen und sich den Tag zu versüßen. Vom Literaturclub bis hin zum Leichtathletikclub gibt es all das, was das Herz begehrt - und noch mehr! Denn sollten euch die bereits vorhandenen Clubs nicht ansprechen, besteht immer noch die Möglichkeit, einen eigenen zu eröffnen und eventuell nach Mitgliedern zu suchen. Lasst eurer Kreativität also freien Lauf. ❤
S H O R T L I N K S

Partneranfragen
Spielpartnersuche
Gästebereich





StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLoginKalenderNutzergruppen



Austausch | .
 

 Yuri Kaori

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Yuri Kaori   Mi Okt 22, 2014 10:38 pm




„Lachen ist Gold wert“

Vorname: Yuri
Nachname: Kaori
Rufname/n: Yui oder Yuka

Nationalität: Japan
Geburtstag: 22. März
Alter: 16 Jahre

Geschlecht: Weiblich
Größe: 158cm
Gewicht: 47kg

Neigung: Hetero
Beziehungsstatus: Unklar



„Hübsch verpackt macht alles schön“

Aussehen:
Yuri ist ein schlankes und zierliches Mädchen, sie ist mit ihren sechzehn Jahren nicht so üppig bestückt wie andere Mädchen in ihrem Alter, aber das stört sie nicht weiter. Zwar legt sie viel Wert auf ihr Aussehen, aber nicht darauf ob sie anderen gefällt oder deren Geschmack entspricht. Sie möchte einfach nur für sich selbst hübsch aussehen, in der Wahl ihrer Freunde ist es ihr wichtiger als Persönlichkeit akzeptiert zu werden anstatt als ein Vorzeigepüppchen, wie andere Mädchen es tun. Ihre Haare trägt sie stets offen. Eine kleine Blumenklammer ziert eine ihrer Strähnen. Ihre Ausstrahlung ist freundlich und einladend, was es ihr leichter macht neue Kontakte zu knüpfen.

Kleidung:
Yuri ist ein ganz normales Mädchen, sie verbringt viel Zeit damit sich über ihr Aussehen Gedanken zu machen. Allerdings ist sie nicht eingebildet oder gar arrogant. Sie versucht auch nicht mit Hilfe ihres Äußeren Vorteile zu erlangen, viel lieber schafft sie alles aus eigener Kraft. Ihre Kleidung ist einfach aber doch sehr mädchenhaft, hauptsächlich besteht sie aus Röcken oder Kleidern. Hosen trägt sie nur zum Schlafen oder während des Sportunterrichtes. Je nach Gefühlslage und Wettereinfluss trägt sie dann dem entsprechend Pullover, Shirts oder Tops. Alles passt dann zusammen so, wie man es von Mädchen kennt, ihre Lieblingsfarben sind Blau und Rosa das spiegelt sich ebenfalls in ihrer Kleidung wieder.

Besondere Auffälligkeiten:
Abgesehen von ihrer sehr zierlichen Erscheinung hat sie keine besonderen Merkmale.



„Gut und böse, in einem Geist vereint“

Charakterzüge:
Yuris Charakter zu beschreiben ist nicht ganz einfach, sie ist ein nettes und aufgeschlossenes Mädchen. Aber sie hat auch diese ängstliche und sehr sensible Seite, die leicht zu verletzen ist. Sie lacht lieber als das sie weint aber das ist nicht immer leicht da sie mit ihrer naiven Art oft das Opfer von anderen wird die dieses Verhalten ausnutzen. Doch ist sie niemandem lange böse oder gar nachtragend, in ihren Augen verdient jeder eine zweite Chance, auch wenn sie genau weiß, dass sie wieder verletzt wird. Ohne es zu bemerken, lässt sie sich auch sehr oft ausnutzen, ihr Verantwortungsgefühl erlaubt es ihr einfach nicht Dinge unerledigt zu hinterlassen und wenn niemand anders sie erledigt, tut eben sie es. Aber gerade weil sie so einen facettenreichen Charakter hat, ist sie bei Jungen und Mädchen gleichermaßen beliebt, sie freundet sich schnell mit jedem an und erst dann entscheidet sie, ob sie diese Freundschaft vertiefen will oder sich lieber von der Person fernhalten soll. Yuri braucht oft Hilfe von anderen um darauf aufmerksam gemacht zu werden das sie sich wieder in einer dieser Situationen befindet in der sie ausgenutzt wird, es kann sogar so schlimm werden, dass man sie nur dann erreichen kann, wenn man sie ausschimpft. Zwar bringt sie das zum Weinen aber dieser Zustand hält nicht lange an. Sie ist dem oder derjenigen auch nicht böse, nein viel mehr zeigt sie ihre Dankbarkeit gerne mit einem selbst gemachten Snack, und sie versucht nicht wieder dieselben Fehler zumachen. Sie kocht und backt für ihr Leben gerne und teilt ihr Essen stets mit anderen, aber neben dem Kochen begeistert sie sich auch für das Zeichnen, sie selbst würde nicht sagen, dass sie gut ist, aber sie hat Talent dazu nur würde ihr nie einfallen damit anzugeben. Viel lieber übt sie sich in Bescheidenheit und Zurückhaltung. Komplimente bekommt sie natürlich dennoch gerne kann es aber nicht so gut zeigen ohne dabei gleich rot anzulaufen und sich so zu verraten. Yuri ist eine treue und ehrliche Freundin, wer sie zur Freundin hat, kann sich immer auf sie verlassen, auch wenn es durch ihre naive Art manchmal etwas schwer fällt, sie ernst zunehmen. Aber sie kann auch vernünftig sein und auch schon mal den einen oder anderen wirklich klugen Satz hervorbringen. Aber viel lieber verbringt sie die Zeit damit mit ihren Freunden zu lachen und Spaß zu haben, denn vernünftig muss sie noch früh genug werden aber noch ist sie ein Teenager und will Fehler machen und aus diesen zu lernen. Sie lacht gerne und das auch sehr offen, Yuri zeigt zwar auch mal, wenn es ihr nicht so gut geht, aber weinen würde sie vor anderen nicht. Auf jemanden der sie nicht kennt wirkt sie meist naiv und unbekümmert, das ändert sich nur teilweise, wenn man sie näher kennen lernt. Sie hat eine unbekümmerte Art die Dinge zu sehen, zuallererst sieht sie immer erst das Gute in anderen. Was wiederum der Grund ist, warum man sie für naiv hält. Sie mag das Mitleid der anderen nicht und daher behält sie Kummer und Sorgen gern für sich. Aber für andere ist sie jederzeit, da und versucht auch jedem eine Hilfe zu sein.










„Was einen nicht umbringt macht einen nur stärker“

Die ersten Jahre ihres Lebens wuchs Yuri in einem Waisenhaus auf, das gleichzeitig ein Tempel war. Die Priesterinnen fanden sie ausgesetzt auf den Stufen des Tempels. Sie lag eingewickelt in einem Korb und nur ein Zettel mit ihrem Namen und ihrem Geburtstag lag noch bei ihr. Das ist alles, was sie über ihre Vergangenheit herausgefunden hatte. Aber das hinderte Yuri nicht daran zu einem kleinen aber fröhlichen Märchen heranzuwachsen, sie kannte ja nichts anderes als das Waisenhaus und die anderen dort lebenden Mädchen und Priesterinnen. Für sie war das vollkommen normal.

Gemeinsam mit den an deren Mädchen hatte sie eine lustige und schöne Zeit, sie spielten wie normale Kinder gemeinsam im Garten oder im Hof. Natürlich kam es auch schon mal vor das sie sich stritten aber auch das ist normal für Kinder, denn genau so schnell wie der Streit aufkam war er auch schon wieder vergessen.

Kurz vor ihrem fünften Geburtstag kam es zu einem Ereignisse, das sie für ihr weiteres Leben prägen sollte. Es war später Abend und sie sollte für eine ihrer Schwestern noch einmal nach draußen gehen und nachsehen, ob sie den Schuppen verschlossen hatten. Es war schon dunkel und so machte sie sich mit einer Taschenlampe auf den Weg. Dabei musste sie den ganzen Innenhof durchqueren. Sie bemerkte nicht das Gewitterwolken aufgekommen waren und als der Donner laut grollte und sie zu Tode erschreckte, rannte einfach los ohne darauf zu achten, wo es lang ging. Und kurz darauf fand sie sich im Schuppen wieder. Vor Angst schloss sie die Tür von innen ab und vergaß dabei, dass man den Schuppen nur von außen öffnen konnte, wenn das Schloss erst einmal eingerastet war.

Nun saß die kleine Yuri in dem dunklen Schuppen fest, die Taschenlampe hatte sie vor Schreck fallen gelassen und niemand würde so schnell merken, dass sie nicht in ihrem Bett war, da sich die anderen Mädchen bereits zum Schlafen hingelegt hatten. Also verbrachte sie die Nacht allein im Schuppen es begann zu regnen und auch das Donnergrollen wurde immer lauter. Das erste Frühlingsgewitter des Jahres war wirklich schlimm und seit dieser Nacht fürchtet sich Yuri vor der Dunkelheit und dem Geräusch des Donners.

Ein weiteres Jahr später wurde sie von einem Mann adoptiert, der seine eigene Familie bei einem Unfall verloren hatte und Yuri erinnerte ihn an seine eigene Tochter, die dabei ums Leben gekommen war. Er nahm sie mit nach Hause und dort erfuhr das kleine Mädchen das erstemal was es bedeutete eine richtige Familie zu haben, wobei sie die auch schon im Waisenhaus hatte. Aber es war einfach anders so das sie es kaum beschreiben konnte, wenn sie mit ihren Schwestern telefonierte oder sie sich Briefe schickten. Ihr fehlte es an nichts, sie hatte einen Vater gefunden, der ihr jeden Wunsch von denn Augen ablas und sie auf Händen trug. Er erwartete keinerlei Gegenleistungen von ihr, alles was sie tat machte sie freiwillig und gerne, denn sie wusste sonst nicht, wie sie sich je dafür bedanken sollte, was er alles für sie tat.

Also Yuri älter wurde übernahm sie von ganz allein die Aufgaben im Haus, sie kümmerte sich um die Wäsche und das Essen, auch um den restlichen Haushalt. Dabei fand sie jedoch noch genügend Zeit, um ihren eigenen Interessen nach zu gehen. Sie ist eine gute Schülerin zwar nicht perfekt, aber wer kann, dass auch schon von sich behaupten. Zeichnen und Kochen wurden schnell zu ihren Hobbys.

Als ihr Adoptivvater ein neues Jobangebot bekam aber er Yuri nicht aus ihrer gewohnten Umgebung reißen wollte, sie jedoch nicht allein in dem großen Haus zurück lassen wollte, setze er sich mit ihr zusammen und sie einigten sich darauf, dass sie für die Zeit, die er in Tokyo war, auf ein Internat gehen sollte, sie dachte selbst darüber, nach was es für Vorteile haben kann, und stimmte dem zu. Das war der Moment, an dem sie entschied, Ensho no Kō-Oberschule zu besuchen wo sie nun erst Mal leben würde.




Mein Album :)




Diabolik Lovers - Yui Komori


Nach oben Nach unten
Yasuo
Schüler
Schüler


Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 09.05.13

BeitragThema: Re: Yuri Kaori   Do Okt 23, 2014 4:10 pm

Auch ein Hallo an dich, werte Yuri.

Nach all den männlichen Bewerbern ist es schön, mal eine Dame unter meine Fittiche nehmen zu können. Und hier ist auch schon deine Korrektur.

Grundsätzlich scheinst du lange Sätze mit vielen Informationen sehr zu mögen, was prinzipiell nicht verkehrt ist. Dennoch wäre es vorteilhafter für den Lesefluss, hin und wieder einen Punkt statt einem Komma zu setzen. So kann es deinem Leser nicht passieren, dass er am Ende des Satzes schon wieder vergessen hat, wie der Satz begonnen hatte. Das ist kein wirklicher Kritikpunkt, sondern eher ein Ratschlag von mir an dich, welcher mir beim Lesen in den Sinn gekommen ist.

Außerdem werde ich natürlich nicht jeden Fehler aufzeigen. Mir geht es nicht darum, unfassbar pingelig zu sein und jemanden zu schikanieren und ich hoffe, dieser Eindruck entsteht auch nicht. Allerdings bin ich vor allem beim Großschreiben von Verben/Adjektiven und beim Kleinschreiben von Substantiven immer etwas eigen. Ich hoffe, man kann mir dies verzeihen.

Aussehen

Zitat :
Zwar legt sie viel wert auf ihr Aussehen
In diesem Fall gehört da ein großes W hin.

Zitat :
wenn es ihr nicht so gut geht, aber weinen würde sie vor anderen.
[...]aber weinen würde sie vor anderen nicht. - das Wörtchen müsste noch ergänzt werden.

Zitat :
zu aller erst sieht sie immer erst das gute in anderen
Da muss ich aber ein ernstes Wort mit deiner Lehrerin reden. Mein Duden sagt mir, dass zuallererst zusammen geschrieben wird und natürlich schreibt man DAS Gute groß, da es sich hier um ein Substantiv handelt, was durch den entsprechenden Artikel signalisiert wird.

Zitat :
Sie mag das Mitleid der anderen nicht und daher behält sie Kummer und sorgen gern für sich.
Die Sorgen - natürlich kommt da ein großes S hin.

Zitat :
Sie lacht gerne und das auch sehr offen, Yuri zeigt zwar auch mal, wenn es ihr nicht so gut geht, aber weinen würde sie vor anderen. Auf jemanden der sie nicht kennt wirkt sie meist naiv und unbekümmert, das ändert sich nur teilweise, wenn man sie näher kennenlernt. Sie hat eine unbekümmerte Art die Dinge zu sehen, zu aller erst sieht sie immer erst das gute in anderen. Was wieder rum der Grund ist, warum man sie für naiv hält. Sie mag das Mitleid der anderen nicht und daher behält sie Kummer und sorgen gern für sich. Aber für andere ist sie jederzeit, da und versucht auch jedem eine Hilfe zu sein.
Mit dem gesamten Abschnitt habe ich folgendes Problem: Leider gehört all das für mich eher zu ihrer Persönlichkeit als zu ihrem Aussehen. Du beschreibst hier, dass sie eine unbekümmerte Art hat, das Gute im Menschen sieht und kein Mitleid mag. Zudem weint sie nie vor anderen usw. usf. - das hat nichts mit ihrem tatsächlichen Erscheinungsbild zu tun. Für diesen Punkt ist also nur wichtig ob sie zum Beispiel große Hände hat, welche Farbe ihre Augen haben, ob sie morgens ihre Haare gebändigt bekommt oder ob sie sich gern die Nägel lackiert usw. usf. Deswegen möchte ich dich bitten, diesen Teil eher zum Charakter zu verschieben (wenn du das alles nicht sowieso schon dort stehen hast) und nochmal näher auf ihr Äußeres einzugehen.

Kleidung

Laut F.A.Q. fehlen dir hier an erster Stelle 49 Wörter, da wir 150 als Minimum angesetzt haben. Ergänz dies bitte.

Zitat :
nicht mit Hilfe ihres äußeren Vorteile zu erlangen
DAS Äußere.

Charakter

Zitat :
wird die dieses verhalten ausnutzen.
DAS Verhalten.

Zitat :
Doch ist niemandem lange böse oder gar nachtragend, in ihren Augen verdient jeder eine zweite Chance, auch wenn sie genau weiß, dass sie wieder verletzt wird.
Da dazwischen scheint ein sie zu fehlen?

Zitat :
nicht Dinge und erledigt zu hinterlassen
Statt dem und müsste hier wohl ein unerledigt hin.

Zitat :
ist sie bei jung und Mädchen gleichermaßen beliebt
Bei Jungen, nehme ich an?

Zitat :
aber dieser Zustand halt nicht lange an.
Da fehlen zwei kleine Pünktchen über dem a.

Zitat :
Sie Kocht und backt für ihr leben gerne und teilt ihr essen stets mit anderen
Klein - groß - groß

Zitat :
auch wenn ihre naive Art es manchmal etwas schwer fällt, sie ernst zu nehmen
Damit dieser Satz den Sinn erhält, den ich hinter ihm vermute, solltest du das es hinter das wenn setzen. Und wenn du das getan hast, schreibst du hinter das neu platzierte es ein durch. Also: Auch, wenn es durch ihre naive Art manchmal etwas schwer fällt, sie ernst zunehmen.

Zitat :
Und auch schon mal, denn ein oder anderen wirklich klugen Satz hervorbringen. Aber viel lieber verbringt sie die Zeit damit mit ihren Freunden zu lachen und Spaß zu haben, den vernünftig werden, muss sie noch früh genug werden aber noch ist sie ein Teenager und will Fehler machen und aus diesen zu lernen.
Ich hab dir angestrichen was falsch ist und würde dich bitten, dies selbstständig zu korrigieren.

Biographie

Zitat :
Gemeinsam mit den an deren Mädchen, hatte sie eine Lustige und schone Zeit, sie spielten wie normale Kinder gemeinsam im Garten oder im Hof.
Selbstkorrektur.

Zitat :
Kurz vor ihrem fünften Geburtstag kam es zu einem Ereignisse, dass sie für ihr weiteres Leben prägen sollte. Es war später Abend und sie sollte für eine ihrer Schwestern noch einmal nach draußen gehen und nachsehen, ob sie den Schuppen verschlossen hatte, es war schon dunkel und ist machte sich mit einer Taschenlampe wurden Weg. Dabei musste sie den ganzen Innenhof durchqueren. Sie bemerkte nicht das Gewitterwolken aufgekommen waren, und als der Donner laut grollte und sie zu Tode erschreckte, rannte einfach los, ohne darauf zu achten, wo es lang ging. Und kurz darauf fand sie sich im Schuppen wieder, vor Angst schloss sie die Tür von innen ab und vergaß dabei, dass man den Schuppen nur von außen offenen konnte, wen das Schloss erst einmal eingerastet war.
Hier handelt es sich um eine Reihe Fehler, die den Lesefluss stark beeinflussen. Bitte selbstständig korrigieren.

Zitat :
Nun saß die kleine Yuri in dem dunklen Schuppen fest, die Taschenlampe hatte sie vor Schreck fallen lasen und niemand wurde so schnell merken, dass sie nicht in ihrem Bett war, da sich die anderen Mädchen bereits zum Schlafen hingelegt hatten. Also verbrachte sie die Nacht allein im Schuppen er begann zu regnen und auch das Donnergrollen wurde immer lauter, das erste Frühlingsgewitter des Jahres war wirklich schlimm und seit dieser Nacht fürchtet sich Yuri vor der Dunkelheit und dem Geräusch des Donners.
Selbstkorrektur.

Zitat :
jeden Wunsch von den Augen ab lass und sie auf Händen trug. Er erwartete keinerlei Gegenleistungen von ihr, alles war sie tat machte die freiwillig und gerne den sie wusste sonst nicht, wie sie sich je dafür bedanken sollte, was er alles für sie tat.

Also Yuri älter wurde über nahm sie von ganz allein die aufgaben im Haus, sie kümmerte sich um die Wäsche und das essen, auch um den restlichen Haushalt. Dabei fand sie jedoch noch genügend Zeit, um ihren eigenen Interessen nach zu kommen. Sie ist eine gute Schülerin zwar nicht perfekt, aber wer kann, dass auch schon von sich behaupten. Zeichnen und Kochen wurden schnell zu ihren Hobbys.
Selbstkorrektur.

Zitat :
Als ihr Adoptivvater ein neues Jobangebot bekam aber er Yuri nicht aus ihrer gewohnten Umgebung reisen wollte, sie jedoch nicht allein in dem großen Haus zurück lassen wollte. Er setze sich mit ihr zusammen und sie einigten sich darauf, dass sie für die Zeit, die er in Tokyo war, auf ein Internat gehen sollte, sie dachte selbst darüber, nach was es für Vorteile haben kann, und stimmte dem zu. Das war der Moment, an dem sie entschied, Ensho no Kō-Oberschule zu besuchen wo sie nun erste mal leben würde.
Bei dem ersten Satz fehlt etwas. Als ihr Vater ein neues Jobangebot bekam, Yuri aber nicht alleine lassen wollte - machten sie was? Der Punkt ist dort deplatziert und der Satz unvollständig. Wahrscheinlich gehört er zu dem Satz danach, muss aber auch entsprechend geschrieben werden!

Abgesehen davon ist die Ensho kein Internat. Sie bietet keine Schlafräume oder sonstige Unterkünfte, sondern ist schlichtweg eine japanische Oberschule die eine Vielzahl von Clubaktivitäten anbietet. Das müsste nochmal überdacht und entsprechend neu geschrieben werden.

So. Das war es dann auch schon von mir. Ich weiß, dass das eine Reihe von Korrekturen sind, aber sie sind wichtig und wertvoll und ich würde mich freuen, wenn du dich davon nicht abschrecken lässt und uns dennoch erhalten bleibst. Vor allem, weil ich ja auch ein bisschen Arbeit in die Bewertung deiner wirklich sympathischen Yuri hineingesteckt habe und ich denke, dass sie unserem Forum sehr gut tuen würde.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Yuri Kaori   Do Okt 23, 2014 5:27 pm

Also das zeig ich meiner Lehrerin XD
Setzt mich die Tage dran :3
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Yuri Kaori   Fr Okt 24, 2014 5:31 pm

Sooo als erstes muss ich mir das mal kopieren und meiner Lehrerin zeigen -.- die will uns was beibringen sieht aber die ganzen Fehler nd das kanns ja echt nd sein -.-

Zweitens, ich hab alles brav korrigiert und wunder mich echt wo die ganzen Fehler her kommen da ich extra DAS HIER verwendet habe ...

Drittens, tschuldigung für den Haufen Arbeit den du wegen mir hattest ^^"

Nach oben Nach unten
Yasuo
Schüler
Schüler


Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 09.05.13

BeitragThema: Re: Yuri Kaori   Fr Okt 24, 2014 7:24 pm

Ich mach es ja gern, deswegen ist das gar kein Problem.

Nachdem du das nun also korrigiert hast, habe ich nochmal drüber geschaut und muss leider noch drei Sachen erwähnen:

Sowohl bei dem Punkt Aussehen (min. 180 Wörter) als auch bei dem Punkt Kleidung (min. 150 Wörter) ist die Mindestanzahl nicht erreicht worden.

Zudem muss noch in deiner Bio geändert werden, dass es sich bei der Ensho nicht um ein Internat handelt. Es ist eine ganz einfache Schule, in welcher niemand wohnen kann.

Sobald die drei Punkte verändert wurden, steht einem Angenommen eigentlich nichts mehr im Weg.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yasuo
Schüler
Schüler


Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 09.05.13

BeitragThema: Re: Yuri Kaori   Sa Nov 08, 2014 9:39 pm

Passiert hier noch was?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yasuo
Schüler
Schüler


Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 09.05.13

BeitragThema: Re: Yuri Kaori   Do Nov 13, 2014 4:01 pm

ACHTUNG: Wenn hier bis zum 19.11.2014 nichts mehr passiert, wird der Account gelöscht und der Steckbrief ins Archiv verschoben.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yasuo
Schüler
Schüler


Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 09.05.13

BeitragThema: Re: Yuri Kaori   Do Nov 20, 2014 7:30 am



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Yuri Kaori   Heute um 7:01 am

Nach oben Nach unten
 

Yuri Kaori

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reimyo ::  ::  003. schulabgänger »wave 'em byebye.-